Situation zum Wassersport in Sachsen und auf dem Bärwalder See

Aus dem Bericht der Gemeinde Boxberg zur Situation am Bärwalder See:    10 Okt. 2016

 

"Am 29. September 2016 haben wir im Bezug auf die Genehmigung der Ausnahme des Verbots des Kitesurfens auf dem Bärwalder See gegen den von der Landesdirektion Sachsen erlassenen Widerspruchsbescheid Klage beim Verwaltungsgericht Dresden eingereicht."

 

Mitten in der Saison 2015 wurden die Wassersportler auf dem Bärwalder See davon überrascht, dass die Landesregierung das sächsische Schifffahrtsgesetz auf die Bergbaufolgeseen anwendet und durchsetzt.
Dies ist ein herber Schlag gegen den Wassersport.
Die Praxis der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass der Bärwalder See allen Wassersportler genügend Platz bietet ihrem Sport nachzugehen.

Wir hoffen, dass die Bemühungen, allen Wassersportlern den Zugang zum See zu ermöglichen, erfolgreich sind. 

Jetbootfahren, und Wasserski sowie das Hobbytauchen scheinen jedoch weiterhin nicht gestattet.

Alle Rechte an Fotografien bleiben beim Fotografen bzw. dem Verein.

Das Wetter für
Bärwalder See
Mehr auf wetteronline.de